Wie sehen gewöhnliche Warzen und Fußwarzen aus?

Gewöhnliche Warzen (verrucae vulgares) können an ihrer rauen „blumenkohlähnlichen“, leicht erhabenen Oberfläche erkannt werden. Sie haben meist eine weiß- bis bräunliche Farbe und treten vor allem an Händen, Knien und Ellbogen auf. Diese Warzen kann man normalerweise relativ gut selber behandeln. Fuß- bzw. Dornwarzen (verrucae plantares) sind gewöhnlichen Warzen sehr ähnlich, treten aber nur an Druckstellen unter den Füßen auf (Ferse, Fußballen oder Zehen). Sie haben eine glatte Oberfläche, sind oft von Schwielen und Hornhaut bedeckt und wachsen durch den Druck des Körpergewichts dornartig in die Tiefe. Daher können Sie beim Gehen Schmerzen verursachen und sind auch nicht ganz so einfach zu behandeln.
This entry was posted in . Bookmark the permalink.